Rückblick auf das „Festival of Colors“

Nachdem der Projekttag der Veranstaltungskaufleute des zweiten Ausbildungsjahrs in 2020 auf Grund der Corona-Pandemie ausfallen musste, ist es uns, der VAK91 mit viel Einsatz, Mut und dem Talent plötzlichen Änderungen zu begegnen gelungen, eine Veranstaltung in 2021 umzusetzen.

Nicht wissend, wie lange die Pandemie andauern wird, sind wir hoffnungsvoll mit unzähligen Ideen im Juni 2020 in die Planung gegangen.

Wir wollten im Juni 2021 ein „Festival of Colors“ an der Schule organisieren. Dafür wollten wir mehrere Bühnen mit verschiedensten Programmen im ganzen Schulgebäude einrichten. Vom Trommelkurs bis hin zum Live-Kochen, war in unseren Köpfen alles möglich. Unsere Pläne wurden allerdings auch in diesem Jahr durchkreuzt. Zuerst erstellten wir einen Plan B, dann einen Plan C und letztlich wurde auf das Minimum heruntergeschraubt.

Nichtsdestotrotz ist es uns gelungen, aus unseren ursprünglichen Plänen eine Hybridvariante zu erstellen. Vormittags sollten drei Workshops im Megamovies in Schwerin stattfinden. Nachmittags würde dann in Eigenregie gearbeitet werden. Wir wählten das Kino als Veranstaltungsort, um dann mehr Freiraum in der Durchführung zu haben. Auch dort hätten wir uns an das gültige Hygienekonzept aufgrund der Corona-Pandemie halten müssen. Wie es der Zufall wollte, wurde auch dieser Plan kurz vor der Veranstaltung nochmals umgeworfen. Eine Veranstaltung außerhalb der Schule war zu unserem Bedauern doch nicht umsetzbar

Am Donnerstag, den 17.06.2021 war es dann endlich so weit. Wir haben einen Weg gefunden das „Festival of Colors“, wenn auch in einem ganz anderen Ausmaß, durchzuführen: Drei Workshops am Vormittag im Schulgebäude, mit vier verschiedenen Klassen. Die Eigenregie am Nachmittag blieb.

Workshop 1 gestaltete Banner zum Thema Diversität mit den Schwerpunkten Frauenrechte, bunte Welt, Antirassismus und Freiheit in seinen unterschiedlichsten Ausdrucksformen. Die Ergebnisse des Workshops könnt ihr in der Schule, über die Etagen verteilt, auf den Fluren bewundern.

Beim Workshop 2 zum Thema „Die Rolle der Frau im Islam“ gab Frau Seemann-Katz vom Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern e.V. ein Seminar.

Genauer erklärt wurde der Begriff Islam, gefolgt von einem kleinen Quiz namens „Bibel oder Koran“. Hierbei wurden verschiedene Stellen aus beiden Büchern vorgelesen und die SchülerInnen mussten erraten, aus welchem Buch das Vorgelesene stammt. Weiter ging es mit dem genaueren Blick auf die unterschiedlichsten Rollen der Frau in Afghanistan, im Iran und in Syrien. Hier wurde deutlich, dass es nicht überall gleich ist, dass die Frau ein Hijab, Niqab oder eine Burka trägt. Zudem erfuhren die SchülerInnen, dass der Zugriff auf Bildung und die Erlaubnis zum Ausüben eines Berufes von Land zu Land sehr differenziert ist.

Mit dem Thema „Rassismus und Vorurteile“ befasste sich der 3. Workshop. Dort wurde interaktiv mit der teilnehmenden Klasse das Spiel „Stop! OK!“ gespielt. Dabei entstanden Diskussionsrunden zu ausgewählten Fallbeispielen und die SchülerInnen wurden zu einem OpenChat-Austausch angeregt. Abschließend wurden Maßnahmen besprochen, wie Vorurteile bekämpft werden können und mögliche Lösungsstrategien entwickelt.

Am Nachmittag durften sich die Klassen außerschulisch in einen der drei vorbereiteten Nachmittagsworkshops einwählen. Hier standen zur Wahl, nach einem vorgegebenen internationalen Rezept zu kochen, einen Film zu sehen und parallel dazu Aufgaben zu bearbeiten oder (für die ganz Kreativen) ein T-Shirt im Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt zu gestalten. Alle Ergebnisse sollten bis zum Abend eingeschickt werden und wurden nach Arbeitsaufwand, Sorgfalt, Kreativität und Anrichten bewertet. Die Hauptgewinner erwartete ein besonderer Preis.

Abschließend lässt sich sagen, dass jede Gruppe mit ihrer/ihren Klasse/n sehr viel Spaß hatte und es trotz der Einschränkungen und dem Verwurf unseres ursprünglich geplanten Festivals ein sehr informativer und anregender Vormittag war.

Unser Dank geht an Herrn Gräter, Frau Waedow, Frau Görg und Frau Stoye sowie, Frau Seemann-Katz vom Flüchtlingsrat.

Vor allem danken wir den teilnehmenden Klassen, die BAK91, die NFA01 sowie die VFA91 und VFA92, für ihre Beiträge zu unserem „Festival of Colors“.

unnützes Wissen zum Wochenende

*FRÜHLINGSGEFÜHLE!!!*

„Bei einem 10 Sekunden Zungenkuss tauscht man 80 Millionen Bakterien aus.“1

Wenn auch Ihr nutzloses/ skurriles/ spannendes Wissen habt, schickt es uns gerne an: schulblog@bswv-sn.de mit der entsprechenden Quelle!

1Aberwitzig (2020) Lustige Fakten [html] unter: https://www.unnützes-wissen.de/site/unnuetzes-Wissen-lustig.html. Abruf: 27.11.2020.

unnützes Wissen zum Wochenende

„Wenn man seine Arme seitlich ausstreckt, und von Fingerspitze zu Fingerspitze misst, entspricht das genau deiner Körpergröße.“1

Wenn auch Ihr nutzloses/ skurriles/ spannendes Wissen habt, schickt es uns gerne an: schulblog@bswv-sn.de mit der entsprechenden Quelle!

1Aberwitzig (2020) Lustige Fakten [html] unter: https://www.unnützes-wissen.de/site/unnuetzes-Wissen-lustig.html. Abruf: 27.11.2020.

Unnützes Wissen zum Wochenende

„Als Adermatoglyphie bezeichnet man eine genetisch bedingte Störung, bei der die Betroffenen an Handinnenseiten und Fußsohlen keine Papillarleisten aufweisen und somit keine Fingerabdrücke hinterlassen.“

Wenn auch Ihr nutzloses/ skurriles/ spannendes Wissen habt, schickt es uns gerne an: schulblog@bswv-sn.de mit der entsprechenden Quelle!

Unnützes Wissen (2020) Unnützes Wissen lustig [html] unter: https://www.unnützes-wissen.de/site/unnuetzes-Wissen-lustig.html. Abruf: 11.07.2020.

Unnützes Wissen zum Wochenende

„Wenn es einen Tunnel gäbe von einer Seite der Erde zur anderen, dann bräuchte man 42 Minuten um dort hindurchzufallen.“1

Was macht man in 42 Minuten freien Fall??? 😉

Wenn auch Ihr nutzloses/ skurriles/ spannendes Wissen habt, schickt es uns gerne an: schulblog@bswv-sn.de mit der entsprechenden Quelle!

1Aberwitzig (2020) Lustige Fakten [html] unter: https://www.unnützes-wissen.de/site/unnuetzes-Wissen-lustig.html. Abruf: 27.11.2020.

Unnützes Wissen zum Wochenende

„In einem Jahr verletzen sich mehr Menschen an Getränkeautomaten als durch Haiangriffe.“1

Passt auf Euch auf! 😉

Wenn auch Ihr nutzloses/ skurriles/ spannendes Wissen habt, schickt es uns gerne an: schulblog@bswv-sn.de mit der entsprechenden Quelle!

1Aberwitzig (2020) Lustige Fakten [html] unter: https://www.unnützes-wissen.de/site/unnuetzes-Wissen-lustig.html. Abruf: 27.11.2020.

Unnützes Wissen zum Wochenende

„Ein Apfel am Morgen hält dich wacher als eine Tasse Kaffee.“1

….und gesund is(s)t es auch! 😉

Wenn auch Ihr nutzloses/ skurriles/ spannendes Wissen habt, schickt es uns gerne an: schulblog@bswv-sn.de mit der entsprechenden Quelle!

1Aberwitzig (2020) Lustige Fakten [html] unter: https://www.unnützes-wissen.de/site/unnuetzes-Wissen-lustig.html. Abruf: 27.11.2020.